→ Tipp: Gratis Glasvase
zum Blumenstrauß!



Direktversender oder Händlernetz?


Blumen bestellen im Internet ist einfach: Sie suchen einen tollen Strauß aus und geben die Lieferadresse ein. Was dann passiert, hängt davon ab, ob Sie sich - unbewusst - für einen Blumendirektversender wie etwa Valentins oder Blume2000 oder für ein großes Händlernetz wie bei Euroflorist oder Fleurop entschieden haben.

Blumendirektversender


Blumendirektversender liefern Service aus einer Hand: Ihr Strauß wird in der Regel einen Tag vor dem gewünschten Liefertermin frisch gebunden. Anschließend wird die Lieferung sicher verpackt und per Post verschickt. Der Karton wird am Folgetag (Wunschtermin) vom Paketmann zugestellt.

Händlernetz Blumen


In einem Händlernetz, wird die Bestellinformation an einen Partner-Floristen in der Nähe des Adressaten weitergeleitet. Im Blumenladen vor Ort wird Ihr Blumenwunsch dann so gut wie möglich umgesetzt. Ein Mitarbeiter des Geschäfts bringt den Strauß an die Tür des Adressaten.

Während Direktversender also den Strauß über eine größere Entfernung transportieren, wird bei Händlernetzwerken lediglich die Information übermittelt. Beide Konzepte haben Vor- und Nachteile:

Bestellen Sie Blumen bei einem Blumendirektversender, dann bekommen Sie in der Regel exakt den Strauß, wie Sie ihn im Internet gesehen haben. Anders in Händlernetzen: Hier versucht der Blumenhändler vor Ort die Wünsche des Bestellers umzusetzen. Sein Geschick und die vorrätigen Blüten entscheiden letztlich über die Pracht des gelieferten Straußes.

Nur einen kleinen Unterschied gibt es bei den Versandkosten: Während Direktversender so genannte Versandkosten in Rechnung stellen, berechnen die Händlernetze eine Service-Pauschale. Für den Besteller ist das wohl nicht mehr als ein Wortspiel.


Struktur Blumenversender
Eine Frage der Struktur

Sind Sie oder der Empfänger mit der Lieferung unzufrieden, haben Sie im Zweifelsfall bei einem Direktversender bessere Möglichkeiten zur Reklamation: Ihr Ansprechpartner ist in jedem Fall der beauftragte Blumendirektversender.

Als nette Zugabe bieten viele Blumendirektversender kleine Aufmerksamkeiten wie zum Beispiel Pralinen, Sekt oder niedliche Plüschtiere an, die Ihre Blumenbestellung zu einem sehr schönen Geschenk aufwerten. Hier kann der Florist vor Ort kaum mithalten. Dafür ist er oft flexibler und kann häufig noch am Tag der Bestellung zustellen oder bietet die Lieferung am Sonntag.

Kaum einen Unterschied gibt es bei der Frische der Blumen: Zwar sind Blumensträuße der Direktversender über Nacht auf dem Postweg zum Empfänger, allerdings werden sie aufgrund kurzer, geschickt organisierter Prozesse besonders frisch verarbeitet. Floristen vor Ort, die wiederum im Großhandel einkaufen und Vorrat halten, haben selten frischere Blumen.

Blumenversand Ausland


Für den Blumenversand ins Ausland nutzen auch fast alle Blumendirektversender ein Netz von Partnerfloristen vor Ort. Denn selbst der frischeste Blumenstrauß würde auf dem Weg von Deutschland in die USA, nach Afrika oder Asien schlapp werden.

Diese Seite jetzt hinzufügen bei Mister Wong del.icio.us LinkARENA oneview ... anderen Bookmark-Services

top ↑

Blumenversand
Anbieter
Blumen & Service
Pflanzenversand
Anlässe
Impressum
Sitemap
2-5q0q0